Mokka X - "Mehr SUV braucht kein Mensch"

"Der neue Opel Mokka X ist natürlich nicht wirklich ,neu‘, dafür gibt sich das frisch aufgebrühte SUV aber aufgeweckter denn je. Besonders viel hat sich im Cockpit getan, wie wir bei einer ersten Fahrt feststellen konnten. So lautet der erste Eindruck von "Auto-Zeitung.de" (Ausgabe 13.9.2016). Und je länger man sich mit dem Wagen beschäftige, desto mehr stelle man fest, dass Opel dort, wo etwas Neues nötig war, tatsächlich nachgelegt hat.

Die meiste Arbeit mit der Modellpflege hätten deshalb die Elektroniker gehabt. Während die Designer nur ein wenig an der Front retuschiert und die Ingenieure einen neuen Motor adaptiert hätten, gebe es innen ein komplett neues Cockpit, mit dem der neue Opel Mokka X wieder vorn dabei sei. Zwischen den Instrumenten mache die verstaubte Pixel-Grafik Platz für ein schmuckes Display und in der Mittelkonsole prange jetzt endlich ein großer Touchscreen.

"Dabei müsse man künftig ohnehin kaum mehr selbst etwas machen im neuen Opel Mokka X. Zumindest nicht an der Navigation. Denn wie alle neuen Opel-Modelle kommt nun auch der kleine Kraxler mit dem Telematik-Dienst OnStar und dem direkten Draht zur Cyber-Nanny: Und weil man mit OnStar ohnehin die ganze Zeit online ist, gibt es sehr zur Freude der ganzen Familie gleich auch noch einen mobilen Hotspot für bis zu sieben Geräte. Die wenigen Änderungen unter dem Blech übernimmt der neue Opel Mokka X aus dem Teileregal des neuen Astra. Das gilt für die LED-Scheinwerfer genauso wie für die verbesserte Frontkamera und erst recht für den künftigen Spitzen-Benziner: Denn auch den 1,4-Liter-Turbo kennt man schon aus der Kompakt-Klasse. Im SUV-Einsatz leistet der Direkteinspritzer 152 PS, kommt serienmäßig mit Sechsgang-Automatik und Allradantrieb und steht mit einem Normwert von 6,6 Litern in der Liste", heißt es in dem Bericht.

Daneben gebe es im neuen Opel Mokka X auch weiterhin den bisherigen 1,4-Liter mit 140 PS, den man auch als LPG-Variante kaufen kann, den Einstiegsbenziner mit 1,6 Litern und 115 PS sowie die beiden 1,6-Liter-Diesel mit 110 oder 136 PS. Vor allem der stärkere Diesel mache nach wie vor eine gute Figur im Mokka und adele den 4,30 Meter langen Fünfsitzer zu einem vollwertigen Alltagsauto im Familieneinsatz. Das Fahrverhalten erwachsen, das Platzangebot auch im Fond noch ausreichend, im Gelände gut genug für eine Grillparty am Waldrand: "Mehr SUV braucht eigentlich kein Mensch", meint "Auto-Zeitung.de". (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, September 2016)

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 8,6 - 5,4 , Diesel: 6,1 - 3,7

co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 155 - 139, Diesel: 134 -105


Mehr aktuelle News - bitte hier klicken!


Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- und Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH , Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.

 

Kurt Soujon GmbH
Buxtehuder Str. 1
21255 Tostedt
Tel.: 0 41 82 / 14 84
Fax.: 0 41 82 / 2 19 50
Zur Standortseite
bitte hier klicken

 

Kurt Soujon GmbH
Buxtehuder Str. 1
21255 Tostedt
Zur Standortseite
bitte hier klicken
Tel.: 0 41 82 / 14 84
Fax.: 0 41 82 / 2 19 50
Kurt Soujon GmbH
Buxtehuder Str. 1
21255 Tostedt
Zur Standortseite
bitte hier klicken
Tel.: 0 41 82 / 14 84
Fax.: 0 41 82 / 2 19 50